News

August Meyer Entsorgung investiert in neue Technologie der Fräsrobotertechnik
| ,

August Meyer Entsorgung investiert in neue Technologie der Fräsrobotertechnik

Alles fing mit der Gründung der Firma August Meyer Entsorgungsunternehmen im Jahr 1976 an, ein Jahr später kam die Umfirmierung zur heutigen: August Meyer Entsorgung – Technische Dienstleistungen GmbH & Co. KG.

„Entsorgung war und ist das Standbein des Unternehmens und ist regelmäßig mit Ihren Anforderungen gewachsen“, so Axel van Geel. „Die Modernisierungen der bestehenden und Gründung neuer Standorte zeigt das stetige Wachstum unserer Firma. Durch neugewonnene Aufgabenbereiche entwickeln wir uns Marktbegleitend weiter, dadurch können wir den stetig wachsenden Ansprüchen unserer Auftraggeber gerecht werden.“

In den 90iger Jahren wurde die Kanalreinigung und Kanalinspektion in das Leistungsspektrum von August Meyer Entsorgung – Technische Dienstleistungen GmbH & Co. KG aufgenommen und die ersten Spülwagen wurden angeschafft. Um das Geschäftsfeld in der Kanalbranche auszubauen, folgten Anfang der 2000er die Kanalsanierung, wobei federführend Axel van Geel den Bereich bis heute ausgebaut hat.

„Mit modernster Technik bieten wir Dienstleistungen von der Kanalreinigung mit sehender Nordseedüse bis zur Sanierung mit nun elektrischen Fräsrobotern an, für den privaten, gewerblichen und öffentlichen Kunden an“, so Axel van Geel.

Anfang dieses Jahrs hat die Abteilung Sanierung, unter der Leitung von Stephan Lehnert, sich für den voll elektrischen Hausanschlussroboter Climbolino®E von der Firma Hächler GmbH Firma entschieden.

Für den Kauf waren weitere Kriterien, wie größtmögliche Nennweiten Abdeckung (DN 60 bis DN 200), Bogengängigkeit im DN100 87° geleinert, Bildqualität, Kraft des elektrischen Fräsmotors, ausschlaggebend.

Durch die schwierigen Platzverhältnisse auf der Baustelle musste der Climbolino®E nicht nur im Rohr überzeugen, er musste über Treppen und einem Dachausstieg bugsiert werden, dies war gegen unsere alten Erfahrungen (schwer, breit, kleine Reifen) kein Problem, da die Anlage kompakt Modular aufgebaut ist. Die knapp über 50 kg der Anlage kann man in drei Segmenten mit Schnellverschlüssen völlig unkompliziert teilen. Treppen hoch und runter war ziemlich einfach, da die Anlage schöne große Reifen besitzt und Griffe aus den man beim Ziehen nicht rutscht.

Nach dem Kauf und sehr kurzer Lieferzeit, hat die Schulung auf den Elektroroboter bei August Meyer Entsorgung Technische Dienstleistungen GmbH & Co. KG in Osnabrück stattgefunden, nach nur einem halben Tag war alles erklärt.

„Wir, die August Meyer Entsorgung – Technische Dienstleistungen GmbH & Co. KG, arbeiten nun gut seit einem halben Jahr mit dem Climbolino®E und sind mit unserer Kaufentscheidung sehr zufrieden“, so die Mitarbeiter. „Wir merken jeden Tag ganz klar die Vorteile des Roboters der Firma Hächler
GmbH, im Vergleich zu unseren pneumatischen Altanlagen. Der Climbolino®E hat mindestens gleich viel Leistung, ist aber dabei wesentlich bogengängiger und macht die Bedienung mit dem abnehmbaren Display wesentlich angenehmer.

Das System wurde vorab
auf einem Baustelleinsatz
auf Standfestigkeit
und Akkulaufzeit
getestet.

Die Handelsüblichen Akkus von
DeWalt haben mit knapp zwei
Stunden reiner Fräsarbeiten überzeugt.

Unsere Kunden sehen die nun geringe Lärmentwicklung bei Fräsarbeiten mit dem Climbolino®E als großen Vorteil.
Wir freuen uns nach Ankündigung des Herstellers auf ein Erweiterungsmodul für die Nennweite DN 300 diese zu testen.
Wir werden berichten!“

Das Team der
August Meyer Entsorgung –
Technische Dienstleistungen GmbH & Co. KG

www.meyer-entsorgung.de

RO-KA-TECH Journal 02 / 2021
Verband der Rohr- und Kanal-Technik-Unternehmen e.V.

© Copyright - Hächler GmbH

Adresse

  • Stettiner Str. 5

  • 26524 Hage, Germany